TANNA

eigenmächtige frauen * donne tenaci * ëiles liedies

fembios

„Frauen der Grenze. Donne di frontiera.“

Frauen spielen auf der Bühne der großen Geschichte wie auch in vielen Alltagsgeschichten und vor allem auf lokaler Ebene eine hervorragende und prägende Rolle. Das Frauenbiographieprojekt von „Frauen der Grenze“ würdigt das Leben und Werk von Frauen aus Nord/Südtirol und dem Trentino.
Es knüpft damit an die internationale Datenbank „FemBio -Frauenbiographieforschungsinstitut Hannover-Boston“ von Luise F. Pusch und Joey Horsley an, die in über dreißigjähriger Forschungsarbeit 31.000 Biographien zusammengestellt haben.
Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen Tanna und Fembio. Uns liegt daran das Leben und Wirken von Frauen aus einem feministischen Blickwinkel sichtbar zu machen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Mädchen und Frauen weiterzugeben. Die journalistischen Texte machen Geschichte/n von Frauen sichtbar, ihre Leistungen, Lebensumstände, ihre Erfolge, Karrieren und Karrierebarrieren in einer männlich dominierten Umwelt.
Die Texte sind in drei Sprachen verfügbar: deutsch, italienisch und englisch unter Fembio-Special  Südtirol.
Das Projekt ist im Aufbau und wird stetig ergänzt und erweitert. Sie können gerne Kontakt mit uns aufnehmen, um eine Tanna-Fembiografien zu fördern oder anzuregen.
Für alle, die Tanna unterstützen möchten: c/c IT 75 T 08081 11 600 000300271110

Donne di frontiera. Frauen der Grenze.
Le donne che hanno svolto un ruolo importante nella storia del mondo come di piccole realtà territoriali sono molte. Gli strumenti a disposizione per conoscerne la vita e le opere sono invece ancora pochi. Il progetto „donne di frontiera“, nato sulla scorta dell’esperienza ormai trentennale dell’Istituto di Ricerca biografica femminile di Luise Pusch e Joey Horsley e della sua ricchissima banca dati online „FemBio“, si propone di raccogliere le biografie di donne notevoli dell’area tirolese e trentina per dare visibilità alle protagoniste del nostro passato e del nostro presente. Le biografie sono scritte con taglio giornalistico e in un’ottica femminista. Ogni biografia è inoltre corredata di una bibliografia e di link a risorse online. Per far conoscere le „donne di frontiera“ ad un numero di persone quanto più vasto possibile, i testi sono accessibili in tre lingue: italiano, tedesco e inglese su
Fembio-Special.
Il progetto è in progresso e continuerà ad arricchirsi mano a mano di nuove biografie.
Naturalmente saremo grate a chiunque volesse sostenerci, sia finanziariamente c/c IT 75 T 08081 11 600 000300271110
che con suggerimenti e proposte.

Fem-Bios

Unsere Großmütter/Le nostre nonne

Nabresina Moretti

Autorinnen/autrici

Gloria Auer

Eva Cescutti

Karin Dalla Torre

Ingrid Facchinelli

Brigitte Gasser Da Rui

Micki Gruber

Heidi Hintner

Sylvia Hofer

Swantje Koch-Kanz

Astrid Kofler

Berta Linter Schlemmer

Claudia Messner

Renate Mumelter

Almut Nitzsche

Margit Oberhammer

Sissi Prader

Barbara Ricci

Ingrid Runggaldier

Uta Ruscher

Ulrike Spitaler

Barbara Stocker

Donatella Trevisan

Anna Vittorio

Ingrid Windisch

Übersetzung ins Italienische/traduzioni:

Ornella Ansoldi

Alessia Corselli

Rita Gelmi

Claudia Messner

Donatella Trevisan

Übersetzung ins Deutsche/traduzioni:

Heidi Hintner

Claudia Messner

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s