TANNA

eigenmächtige frauen * donne tenaci * ëiles liedies


Hinterlasse einen Kommentar

SAVE THE DATE: „SIMONE DE BEAUVOIR reloaded“ – Philosophisches Triptychon mit Esther Redolfi

Wir freuen uns auf das Triptychon zu Simone de Beauvoir mit der Philosophin Esther Redolfi:

Werbeanzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Teil 1 des Philosophischen Triptychons „Simone Beauvoir RELOADED“ mit Esther Redolfi 18.05.2019


Ein anregender Vormittag in der Frauenbibliothek anlässlich des ersten Teils unseres Philosophischen Triptychons mit Esther Redolfi


Einführung und Begrüßung: Heidi Hintner


französische Lieder von Isabel Mulas


Es führte durch die Diskussion: Donatella Trevisan


Wir freuen uns bereits auf Teil 2 am 12. Oktober!


Ankündigungen/Interview in der Presse:

>>(öffne)  Dolomiten Mai 2019


Hinterlasse einen Kommentar

„Alchemilla, die Erste – la Prima“

Feministisch, mutig, politisch!
Die Frauenkraft der Alchemillen

Kürzlich stellten die Alchemillen das erste Südtiroler Frauenlesebuch „Alchemilla, die Erste“ vor. Der Auftakt der Lesetour in der Bozner Landesbibliothek war ein gelungenes Frauenfest mit Musik, politischen Reden und anregenden Beiträgen. Mit dabei Beiratspräsidentin Ulrike Oberhammer, die das Buch unterstützt hat, Stefanie Prieth von der Stiftung Südtiroler Sparkasse und Evelin Moschen von der Teßmann. Heidi Hintner und Alessia Dughera führten locker durch die Matinee, Präsidentin Martha Stecher betonte, wie wichtig es sei, in diesen frauenpolitisch finsteren Zeiten stachelig zu bleiben. In einem Gespräch mit der Journalistin Anita Rossi ging Heidi Hintner auf ihre Alchemilla-Arbeit ein und stellte ausgewählte Texte vor. Das Lesebuch liegt in allen Südtiroler Bibliotheken, im Frauenbüro, im Frauenmuseum, im Frauenarchiv und in Filialen der Südtiroler Sparkasse gratis zur Mitnahme auf.

Fotos: Manuela Tessaro


Hinterlasse einen Kommentar

30 marzo 2019, contro-manifestazione a Verona

Partecipazione alla grande (contro-)manifestazione di Verona il 30 marzo 2019 in occasione del World Congress of Families per dare una voce alla libertà di autodeterminazione delle donne in questo momento critico dove sono sotto attacco tutti i diritti conquistati dalle lotte delle donne: il divorzio, l’aborto e la riforma del diritto di famiglia. La manifestazione è promossa dal movimento “Non una di meno”.